Samstag, 21. April 2018
Frau des Volkes
Die DLF-Presseschau zitiert die PFORZHEIMER ZEITUNG, welche positive Tendenzen sieht: „Andrea Nahles könnte das gelingen, was den Herren der Partei-Schöpfung Sigmar Gabriel oder Martin Schulz auch nicht nur ansatzweise geglückt ist: Der SPD wieder eine Seele einzuhauchen und die Basis an die Parteispitze zu binden. Viele Jahre wurden die Sozialdemokraten nach dem Motto 'Wir da oben, ihr da unten' geführt. Andrea Nahles wird, sie muss, das ändern. Ihre persönlichen Grundlagen dafür sind hervorragend: Sie hat einen verlässlichen Kreis von Vertrauten, kann Bündnisse schmieden und setzt viel auf Absprachen. Und sie prägt mit ihrer direkten – mitunter polternden – Art einen offenen Politikstil, einen, der sie zu einer Frau des Volkes macht.“
So stellt man sich in der Zeitung das Volk vor, direkt und mitunter polternd. Und das braucht dann eine, die vernetzen kann und die Basis an die Spitze binden.
Man wünscht sich die guten alten Fürstenhöfe zurück, da hatte die Hofberichterstattung noch was Fürstliches zu bieten.