Sonntag, 19. November 2017
Es bewegt sich was
Der Stern schimpft:
"UMSTRITTENER PROFESSOR
"Faschistischer Juristennachwuchs" - so werden Studenten nach ihrem Protest beschimpft
Sie bekommen für ihre Aktion nicht nur Zustimmung: Studenten der Universität Leipzig haben gegen den umstrittenen Professor Rauscher protestiert, der via Twitter Rassismus verbreitet hat. Auf Facebook werden sie dafür übel beschimpft.“

Das ist die übliche Sternhetze, aber doch bemerkenswert im Detail: „Sie bekommen für ihre Aktion nicht nur Zustimmung“ – dafür macht man es ja. Sinkt die Zustimmung, sinkt das Motiv oder die vermeintliche Legitimation. Das bewirkt zwar, dass die noch extremeren Tätlinge die Lücke füllen, worauf es hier aber ankommt, ist, dass das Medium Stern die komplette Bestätigung versagen muss. Es sind natürlich immer noch die ganz Schlimmen, die den ganz schlimmen Professor gegen die Gutaktvilinge in schlimmen Schutz nehmen, aber die Gutaktivixe haben nicht mehr die Illusion, den einzigen wahren Mainstream zu repräsentieren, und das Medium auch nicht. Totales Feiern der Faschixe geht nicht mehr.
Vorläufig.

... link